• Camwellteam

Die Routine am Morgen: 6 Elemente für einen perfekten Start in den Tag

Sich lediglich zur Arbeit schleppen? Oder motiviert und gestärkt wie ein Superheld in den Tag gehen?

DU HAST DIE WAHL!!!

Gehe in dich und stelle dir vor, wie dein perfekter Morgen aussehen würde.

Ein Spaziergang am Strand? Ein Besuch im Gym? Oder doch lieber ein herzhaftes Frühstück im Bett?

All diese Vorstellungen sind schön - sie geben uns für diesen Moment das Gefühl, das Leben in vollen Zügen genießen zu können und notwendige Ruhe und Kraft aus ihnen schöpfen zu können.

Aber: Was tut uns wirklich gut? Wodurch erhalten wir genau die 100% Energie, welche wir benötigen, um gestärkt und glücklich aus dem Haus zu gehen?

In seinem Bestseller "Miracle Morning" beschäftigte sich Autor Hal Elrod mit genau diesen Fragen. Er benennt sogenannte "SAVERS" - die sechs grundlegenden Elemente für einen perfekten Morgen und Start in den Tag.


Morgenroutine



S – SILENCE A – AFFIRMATIONS V – VISUALISATION E – EXERCISE R – READING S – SCRIVENING








S – SILENCE In der Stille liegt die Antwort. Morgens sollte man sich mindestens fünf Minuten für eine kleine Meditation nehmen. Hier ist jedoch nicht zwingend eine Erleuchtung das Ziel. Es ist bereits ausreichend, sich einfach nur zu setzen und sich auf eine korrekte Atmung zu konzentrierten. Idealerweise verfügt man über einen Balkon, um für fünf Minuten die kühle und frische Morgenluft genießen zu können. Ein geöffnetes Fenster bietet eine Alternative, um ebenfalls Luft in die Wohnung zu lassen.


A – AFFIRMATIONS

Der Begriff der „Affirmation“ mag für viele zunächst spirituell anmuten, doch dies täuscht.

Probiere es einfach einmal aus: sage dir jeden Morgen einen Satz, der dich motiviert oder suche dir ein Zitat, welches dich anspornt und motiviert. Diesen Satz kannst du dir im Stillen, oder wenn du alleine bist, laut selbst widmen. Es geht darum, mit dir selbst gut umzugehen. Eine positive Selbstbestärkung verleiht Energie für den anstehenden Tag.


V – VISUALISATIONS

Setze dir Ziele! Wir sprechen ständig davon - jedoch sind die von uns definierten Ziele meist nur schwammig und wenig präzise. Überlege, welche kurzfristigen und welche langfristigen Ziele du hast, welche du dir jeden Morgen vor Augen führen kannst. Notiere dir diese und markiere einzelne Schritte, die dich deinen Zielen näherbringen.


E – EXERCISE

Bereits 20 Minuten Bewegung am Morgen reichen aus, um dich für den Tag fit zu machen. Hier bieten sich beispielsweise Joggen, Hatha Yoga oder gar Tai Chi (Taijiquan) an. Die Nebenwirkungen? Das Risiko glücklich und gestärkt in den Tag zu starten. Bekämpfe deinen inneren Schweinehund, indem du dir am Abend schon deine Laufschuhe oder Matte vor das Bett legst, um morgens motiviert loslegen zu können.


R – READING

Am Morgen sind wir am aufnahmefähigsten. Anstatt diese wertvolle Zeit in Social Media Plattformen zu verschwenden, kann man ein Buch in die Hand nehmen, welches man seit Längerem schon lesen wollte. Dazu noch einen Kaffee oder eine Tasse Tee und die perfekte Harmonie am Morgen ist gesichert!


S – SCRIVENING

Dankbarkeit. Wie können wir glücklich sein, wenn wir uns gar nicht bewusst sind, wofür? Daher lege dir ein kleines Notizbuch an, in welchem du jeden Morgen drei Dinge notierst oder beschreibst, für welche du dankbar bist.

Dies kann natürlich auch in Form eines Tagebucheintrages geschehen:

Was war an deinem gestrigen Tag besonders schön?

Wie würde heute dein perfekter Tag aussehen?

Was nimmst du dir für den Tag vor?


Mache diese 6 Elemente zu Teilen deines perfekten Starts in den Morgen und es wird dir nichts mehr im Wege stehen!

Es ist jedoch wichtig, deinem Körper und Geist ausreichend Zeit zu geben, sich an die neue Routine zu gewöhnen –der Dank werden Ausgeglichenheit und neue Kraft für deine anstehenden Aufgaben sein.

19 Ansichten

©2020 CAMWELL CONSULTING  I 

EMPOWERING YOUR PROJECT